EIN MOMENT DER STILLE AM GRAB VON ED GEIN

Der bizarre Fall des Edward Gein hat Ende der 1950er Jahre die USA schockiert und die Populärkultur bis heute entscheidend geprägt. Filme wie PSYCHO, THE TEXAS CHAIN SAW MASSACRE, DERANGED oder SILENCE OF THE LAMBS basieren auf den Taten des Grabräubers mit Mutterkomplex.

Im Juli 2012 hat Jörg Buttgereit einen der Tatorte, den Friedhof in Plainfield in Wisconsin, besucht. Am Grab der Familie Gein hat er eine kleine Digitalkamera für knapp 2 Minuten laufen lassen. Hier liegt Ed Gein an einer unmarkierten Stelle zwischen seiner geliebten Mutter Augusta und seinem Bruder Henry.

Stabangaben:

D/USA 2012
Regie: Jörg Buttgereit
Kamera: Jörg Buttgereit
Schnitt: Frank Behnke
Ton: Frank Behnke
Produktion: Jörg Buttgereit
Laufzeit: 2 Minuten
16:9, HDCam